Über uns

Förderverein

Fördervereine verfolgen das Ziel, die Schule bzw. die Schülerinnen und Schüler zu fördern – und keine eigenen wirtschaftlichen Interessen. Sie schließen Lücken der staatlichen Versorgung, sorgen für kleine oder große „Extras“ und sind ein verlässlicher Partner bei der Weiterentwicklung des schulischen Umfelds. So ist das Bildungs- und Betreuungsangebot an vielen Schulen mittlerweile ohne die Arbeit von Schulfördervereinen kaum noch denkbar.

Der Förderverein des Kreuztaler Gymnasiums wurde 1975 gegründet und ist mit rd. 450 Mitgliedern – Tendenz steigend! – ein vergleichsweise großer Förderverein. Die Mitgliedschaft setzt sich mehrheitlich aus Eltern, deren Kinder derzeit Schüler des Kreuztaler Gymnasiums sind, sowie ehemaligen Schülern zusammen. Die Motive sind unterschiedlich, ergänzen sich aber ideal. Eltern nehmen Herausforderungen im Schulalltag wahr, können wertvolle Hinweise auf sinnvolle Förderungen geben und haben ein natürliches Interesse, ihren Kindern gute Rahmenbedingungen zu bieten. Ehemalige wollen Kontakt mit der alten Schule halten, „etwas zurückgeben“ oder mit der Mitgliedschaft ihre Verbundenheit zur schulischen Ausbildungsstätte Ausdruck verleihen.

Neben den Förderungen ist der Förderverein für zwei zentrale Veranstaltungen  verantwortlich: die Berufs-Informations-Börse (BIB), bei der die Referenten den Schülerinnen und Schülern Einblicke in verschiedene Berufe, Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten gewähren, und das Ehemaligentreffen – ein beliebter Treffpunkt ehemaliger Schüler, bei dem kurz nach Weihnachten alte und neue Geschichten ausgetauscht werden. Auch auf diesem Wege versucht der Förderverein zur Pflege der Beziehungen zwischen Schülern, Lehrern, Freunden und Ehemaligen des Kreuztaler Gymnasiums beizutragen.

Wer es ganz genau wissen will, kann einen Blick in die Satzung des Fördervereins werfen.

Vorstand

1. Vorsitzender Dr. Charles Christian Adarkwah
2. Vorsitzender Daniel Keuper-Scholl
Kassierer Robert Gibbels
Schriftführerin Sigrid Kennert

Beirat (gem. Satzung §8.1)

Florian Afflerbach Ingrid Benner
Anette Fath Friedrich Fath
Else Furken Dieter Gebauer
Volker Intemann Daniel Keuper
Philipp Krause Sigrid Seiffarth

Beratende Mitglieder des Beirats

für die Schule Helmut Bender
für die Stadt Walter Kiß
für die Schüler Artjom Schumanskij

Ständig beratende Mitglieder des Beirats (Satzung §7.2)

Schulleiter Herbert Hoß
Schulpflegschaft Marion Kleis

Die Satzung des Fördervereins

Die vollständige Satzung mit dem Stand 02. Juli 2010 kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden.
Der Verein der Freunde, Förderer und ehemaligen Schüler des Städtischen Gymnasiums Kreuztal (vormals Friedrich-Flick-Gymnasium) e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung in der jeweils geltenden Fassung, und zwar durch die ideelle und materielle Förderung der Aufgaben des Städtischen Friedrich-Flick-Gymnasiums insbesondere durch

  1. Gewährung von Beihilfen für die Beschaffung wissenschaftlicher und künstlerischer Unterrichtsmittel sowie zusätzlicher Sport- und Hobbygeräte
  2. Förderung von Schulveranstaltungen
  3. Förderung von Schülern
  4. Förderung des Zusammenwirkens von Eltern, Schule und ehemaligen Schülern
  5. Unterstützung der Tätigkeit der Schülermitverwaltung
  6. Förderung und Pflege der Beziehungen zum Schulträger und der Öffentlichkeit

Die Durchführung der Aufgaben erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Schulpflegschaft.
Der Verein verfolgt insbesondere zwei Interessen:

  • Nutzen für Schule und Schüler:
    Hier ist vor allem hervorzuheben, dass der Verein im Laufe eines Schuljahren erhebliche Mittel für Klassenfahrten, Sportgeräte, Unterrichtsmittel, Bücher, EDV, Schulveranstaltungen zur Verfügung stellt und damit die Schüler und die Schule unterstützt. Besonders erwähnenswert sind hierbei die Ehrungen und Buchgeschenke für die jeweils besten Abiturienten, die bei der jährlichen Abschlussfeier übergeben werden. Wir freuen uns daher über alle engagierten Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde der Schule, die Mitglied werden und so eine Chance haben, mehr für die Kinder und die Schule zu tun.

  • Nutzen für die Ehemaligen:
    Hier hat sich der Verein ein neues Ziel gesetzt: Wer unser schönes Gymnasium verlässt, wird mit vielen neuen Fragen konfrontiert. Es ist hilfreich, wenn man die Möglichkeit hat, sich im Verein mit Leuten zu besprechen, die diese Erfahrung schon hinter sich haben. In Zukunftweird es so möglich sein, schnell Infos über Studien- und Ausbildungsgänge, Studienorte, Praktikumsplätze etc. von Vereinsmitgliedern zu erhalten, die schon fest im Berufsleben stehen. Wie freuen uns über alle Abiturienten, die dem Verein beitreten. Sie können zunächst von der Erfahrung von über 300 Mitgliedern profitieren und später selbst den Abgängern des Städtischen Gymnasiums Ihre Erfahrungen zur Verfügung stellen.

Die Mitgliederzahl liegt bei ca. 340 und die Gemeinnützigkeit wurde durch das Finanzamt Siegen anerkannt. Der Vereinsbeitrag sowie andere Spenden und Zuwendungen sind somit steuerlich abzugsfähig.

Template